« Ins Pinzgau & Zillertal | Main | heute abend »

Mittwoch, 10 Juli, 2019

Kitzsteinhorn & Überschwemmungsgebiet

Montag, 01.07.2019

Kitzsteinhorn Kaprun

auf dem Weg in 3000 m Höhe: Gletscher Bahnen Kaprun AG Gletscherjet 1 beförderte uns auf dem ersten Abschnitt (10:40)

die 2. Etappe übernahm: Gletscherjet 2

den Rest zum Gipfel verbrachten wir in der Gipfelbahn (11:17)

"Top of Salzburg": Blick von der Aussichtsplattform auf die umliegenden Berge

in 3029 m Höhe war sogar die Temperatur erträglich (11 Grad)

im Stollen: Natonalpark Galerie "Kristallschatz"

abwärts mit dem Gletschershuttle (12:03)

die untere Station mit dem Gletschershuttle

Gletscher Bahnen Kaprun AG Gletscherjet 3+4 bförderten uns dann abwärts (12:14)

Zwischenstation: mit Schnee u. schöner Aussicht (12:33)

Gletscherjet 2 übernahm die weitere Beförderung (12:45), eigentlich wollten wir mit der Panoramabahn runter, die erhielt aber gerade eine Wartung

wieder unten angekommen: Gletscherjet1 Talstation (13:15), anschließend stand Mittersill auf dem Programm ein aufziehendes schweres Umwetter vereitelte jedoch den Plan


Dienstag, 02.07.2019

Jochberg

auf dem Parkplatz: Bundesheer Bell OH-58B-Kiowa (3C-OH) parkte unter Aufsicht zweier Rekruten (10:11)


Kitzbühel

ÖBB 4024 090 S6 Wörgl (11:04)

ÖBB 4024 095 S6 Hochfilzen (11:05)

ÖBB 4024 035 REX 1513 Wörgl - Schwarzach-St.Veit (11:30)

ÖBB 4746 536 REX 1508 Salzburg - Wörgl (11:41), danach ging es weiter nach St.Johann in Tirol zum "Sightseeing"


Stuhlfelden

eingeschlossen: Pinzgauer Lokalbahn Vs81 hatte von Krimml aus eine Probefahrt unternommen (13:53), nach dem Unwetter vom Vortag war die Bahnstrecke zwischen Stuhlfelden und Uttendorf unterbrochen, ebenso wie die B168, die inzwischen wieder befahrbar ist

andere Zugseite: Pinzgauer Lokalbahn VSs101 mit Vs81, aus Tischlerhäusl mußte noch ein Ersatzteil herbeigeschafft werden, dann sollte der Zug wieder zurück nach Krimml zur Abstellung


Uttendorf

Schadensbeseitigung: Feuerwehreinsatz nach der Manlitzbachüberschwemmung vom Vortag, ebenso war die SLB mit der Streckenreparatur beschäftigt u. das Bundesheer unterstützte die Einheimischen bei den Aufräumungsarbeiten

Ersatzzug: Pinzgauer Lokalbahn VTs13 u. VTs14 nach Zell am See (14:17), warteten auf das Eintreffen des SEV von Krimml, insgesamt waren durch das 2stündige Unwetter rund 70 Gebäude beschädigt und zahlreiche Grundstücke überschwemmt worden


Krimml

abgestellt: Pinzgauer Lokalbahn Vs83 mit Zuggarnitur abgestellt (15:46), bis zum Wochenende sollte die Streckenunterbrechung vsl. noch dauern

der Exot hinter dem Steuerwagen: VBs211 (ex.7090 001) und an der Spitze VSs103


Posted by at 17:26
Edited on: Sonntag, 14 Juli, 2019 8:01
Categories: - aktuelles von unterwegs